• Zahnfleischbehandlung
  • Parodontologie

Die Parodontologie ist die Lehre vom Zahnhalteapparat.

Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates (Zahnfleisch und Kieferknochen). Sie gehört zu den häufigsten Erkrankungen des Menschen. Unbehandelt kann sie zu Zahnverlust führen.

Ursache von Parodontitis
  • Eine Ansammlung von Bakterien in Form von Zahnbelag (Plaque)
  • Zahnstein fördert das Wachstum der Plaque in Richtung der Zahnwurzel
  • Systemische Erkrankungen z.B Diabetes mellitus
  • Gewohnheiten wie z.B. Rauchen
  • Genetik
Eventuelle Folgen von Parodontitis bei fehlender Behandlung
  • Rückgang des Zahnfleisches
  • Lockerung des Zahnes
  • Parodontitis ist die häufigste Ursache für Zahnverlust mit all seinen Konsequenzen
  • Komplikationen während der Schwangerschaft (z.B Frühgeburten)
  • Erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und Diabetes
Behandlung von Parodontitis

Vorverhandlung

  • Vollständige Beseitigung der verursachenden bakteriellen Plaque durch professionelle Zahnreinigung (Entfernung von Plaque und Zahnstein)
  • Information zur individuellen Mundhygiene
  • Evtl. Antibiotikatherapie

Schwerwiegendere Fälle

  • Mittels kleinem chirurgischen Eingriff werden die Wurzeloberlächen unter Sicht gereinigt
  • Regenerative Massnahmen erforderlich

Ziel der regenerativen Parodontalbehandlung

  • Wiederherstellung von Struktur und Funktion des verloren gegangenen Gewebes

Vorteile der regenerativen Parodontalbehandlung

  • Zahnerhalt wird unterstützt
  • Fördert den Wiederaufbau des Zahnhalteapparates
  • Wiederherstellung des natürlichen Zustandes

Öffnungszeiten

Montag – Freitag08:00 – 20:00